Kosmetiksalon Babette

Auszeichnung künstlerischer Projekträume und -initiativen 2018
"SURVIVE"

Am Freitag, den 28. September 2018 zeichnet die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa zum siebten Mal künstlerische Projekträume und -initiativen für ihre Arbeit aus.
Der Abend mit Podiumsdiskussion, Performances und Party wird vom Netzwerk freier Berliner Projekträume und –initiativen organisiert.

PROGRAMM:

17:00-19:00
Podiumsdiskussion

SURVIVE! – Was und wer gestaltet hier eigentlich?
Projekträume gelten als wichtige Faktoren der Kunstszene Berlins und erfüllen als selbstbestimmte Orte einen eigenen Kulturauftrag. Immobilien- und Kapitalmarkt drücken auf die Szene, sodass die Akteure*innen sich in stetem Kampf um Raumverteidigung und Überleben befinden. Ihre Unabhängigkeit schafft Distanz zum Verwertungsdruck der Galerien. Hiermit jedoch stehen sie auch vor einem Dilemma: Wie überleben und handlungsfähig bleiben?

Moderation: Dr. Séverine Marguin

Podiumsteilnehmer*innen:
Chris Benedict (Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen, Koalition der Freien Szene)
Christian Hiller (ARCH+, An Atlas of Commoning: Orte des Gemeinschaffens)
Carola Rümper (mp43 – projektraum für das periphere, Künstlerin)
Florian Schmidt (Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Facility Management)
@Daniela Schmidtke (아시아 현대미술 플랫폼 NON Berlin, Kuratorin)
Dr. Ingrid Wagner (Senatsverwaltung für Kultur und Europa)

19.30–20 Uhr
Ansprache Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen & Vorstellung ART MAP 2018, Survival Kit, Survive-Comic

20:00-21:30
Offizielle Preisverleihung
Preisvergabe an die 20 ausgezeichneten Projekträume und –initiativen 2018 durch Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert

Ashley Berlin, ASN (Cashmere Radio, reboot.fm), ausland (projekt archiv e.V.), Galerie Axel Obiger , b.-books Buchladen Geene Stephan, Broken Dimanche Press (Büro BDP), COPYRIGHTberlin, Decadd, die raum, Displaylay, Fotogalerie Friedrichshain (Kulturring in Berlin e.V.), GSL Projekt, Kinderhook & Caracas, Mavra, 아시아 현대미술 플랫폼 (NON Berlin), sign CIAT, Sonntags-Club, Spektrum Berlin (Ciannameo & Ploeger Gbr), stay hungry, ZQM

ab 21:30
Party, Performance-Acts & DJ-Sets
Black on Black (Ceren Oykut: live drawing / @FezayaFirar: live electronic music improvisation)
DJ-Sets: Oliver Schmid, Gudrun Gut, Rapante (ootb/Spartacus)

Auszeichnung künstlerischer Projekträume und -initiativen 2018