Kosmetiksalon Babette

Isabella Fürnkäs
"Sunday"

music by Mascha Jacobs

"Aus dem Inneren deines hohlen Zahnes wächst eine Seidenraupe in meinem Mund und spinnt mich ein. Es schließen sich Nase und Tränensäcke und getuschte Wimpern mit fauligen Spinnen und Spannen und seidig weich modernd schlingt dein Wesen Flechten mit den Härchen auf meinen Armen in Seilschaften zum Festhalten und Umfassen und als meine Nabel und Narben weich ausgekleidet melden die letzten beweglichen Achsen, die Fesseln das Reissen des Gedulds(fadens) und was wärmte schwitzt sich aus. Atme barfuß durch die Nägel. Reicht zum Leben."

„Ich brauche wirklich keine Socken“ by Jil Blume

Isabella Fürnkäs (*1988 in Tokyo) is the recipient of the Förderpreis des Landes NRW for media art and of the Paris Cité Internationale des Arts grant. In 2017 she received a travel grant from the Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen as well as a residency from the Goethe Institut. She is Meisterschüler of Andreas Gursky, studied with Keren Cytter and Johannes Paul Raether at the Kunstakademie Düsseldorf and at the Universität der Künste Berlin as a guest student with Hito Steyerl.

Previously, she studied art history and philosophy at the Universität zu Köln, the Zürcher Hochschule der Künste, as well as fine arts at the Akademie der Bildenden Künste Wien. She uses different media such as Drawing and Video in her work and combines them into installations with performances. Since 2015 she has also worked as part of a performance-duo with Lukas von der Gracht.

http://isabellafuernkaes.com

Isabella Fürnkäs